Eine andere Geschichte

Es war 1984. Damals sollten Lautsprecher gigantisch groß und technisch kompliziert sein. Als SA ihren ersten Lautsprecher vorstellte, schrieb die Presse erstaunt: “Dieser Lautsprecher setzt neue Standards”. Es war kein Lautsprecher wie alle anderen, denn er war kompakt und hatte einen großartigen Klang. Ein Lautsprecher, der aus der Faszination für die Musik entstanden ist – nicht nur für die Technologie. Dieser Lautsprecher schlug einen neuen Weg ein.

Ein Unternehmen mit Seele

Die System Audio A/S wurde 1984 von Ole Witthøft gegründet. Er hatte lange nach wirklich guten Lautsprechern gesucht, und als Musiker wusste er, wie Musik klingen muss. Ole Witthøft erklärt: “Es gab keinen Lautsprecher, der Musik lebendig wiedergeben konnte. Die meisten klangen langweilig und unnatürlich. Wenn der Klang so schlecht ist, dass man keine Feinheiten hört und die Stimmung nicht rüberkommt, werden Sie vielleicht niemals feststellen, wie spannend Musik sein kann. Ich habe mich darüber gewundert, wieso bei Lautsprechern immer nur die besten technischen Daten angepriesen wurden, wo es doch eigentlich um den Klang geht”. Deshalb beschloss er für sich, seine eigenen Lautsprecher zu bauen.
 
Im Verlauf weniger Jahre stieg die Nachfrage nach Ole Witthøfts Lautsprechern, und 1984 war die System Audio A/S eine Realität. Heute ist Ole Witthøft Leiter der Entwicklungsarbeit und arbeitet unermüdlich daran, dass SA weiterhin neue Wege aufzeigt.

Den Unterschied kann jeder hören

SA-Lautsprecher werden in der ganzen Welt verkauft. Unsere Kunden sind Menschen, denen ein hervorragender Klang von Musik und Filmen wichtig ist, aber auch Plattengesellschaften, Fernsehstationen und Musiker jeden Alters. Ole Witthøft erklärt: “Unsere Lautsprecher sprechen nicht nur Spezialisten an, denn jeder Mensch ist in der Lage, guten Klang wertzuschätzen. Unsere Aufgabe ist es, den Unterschied so groß werden zu lassen, dass jeder ihn hört.”

Ein Unternehmen mit Standpunkten

Wir möchten nicht zur Verwirrung beitragen, dass es bei Lautsprechern nur um Technik geht. Für SA ist es einleuchtend, dass sich Qualität auf den Klang beziehen muss und auf die Fähigkeit der Lautsprecher, sich als Möbel natürlich in den Raum einzufügen.

Eine verwirrende Industrie

Wenn Sie mit der Audioindustrie zu tun haben, wird man Ihnen sagen, dass Ihre Anlage in Fernost produziert sein muss, die Plastiklautsprecher sind eine fast kostenlose Zugabe, und der Preis eines solchen Systems entspricht dem Preis für ein Paar gute Schuhe. Andere werden Ihnen erzählen, Sie sollten Musik am Computer hören, denn das sei “gut genug”. Und wieder andere werden sagen, dass Lautsprecher vor allem eine Frage des Designs sind, weil Sie sowieso keinen Unterschied hören können.
Man wird Ihnen die Lektüre von HiFi-Zeitschriften empfehlen, in denen die “Journalisten” ihre persönlichen Meinungen als Wahrheit deklarieren. Sie werden Ihnen erzählen, dass Schall eine sehr komplizierte Angelegenheit ist, und dass Sie eine HiFi-Zeitschrift lesen müssen, um das Thema verstehen zu können.
Einige werden Ihnen sagen, dass Lautsprecher ein Jahresgehalt kosten, und werden verlangen, dass Sie Ihr Wohnzimmer oder Ihr Haus umbauen. Fast jeder wird Ihnen sagen, dass Sie sich für Technik interessieren sollten, da dort der wesentliche Unterschied zwischen Lautsprechern liegt.
SA hält keine dieser Meinungen für richtig. Wir sind ein Unternehmen ohne Wurzeln in der Audioindustrie. Wir möchten nicht zu dieser Verwirrung beitragen. Wir möchten lieber das Verständnis verbessern.

Klänge sind eine universale Sprache

Wir wissen, dass alle Menschen in der Lage sind, schöne Klänge zu genießen. Das ist eine Eigenschaft des Menschen. Kleinkinder erfreuen sich an Musik, noch bevor sie lesen und schreiben können! Sie müssen einem Orchester nur für ein paar Sekunden zuhören, um beurteilen zu können, ob die Musiker in Spiellaune sind oder ob ihnen die Inspiration fehlt.
Die Musik folgt uns ein Leben lang, sie verstärkt und betont unsere Stimmungen und ist mit unseren Erinnerungen verknüpft. Musik wird von allen Völkern verstanden und gespielt, und sie kann Einstellungen und Gefühle beschreiben, wo Worte alleine nicht ausreichen. Und wenn Sie sich einmal einen Film ohne Ton angesehen haben, dann wissen Sie auch, dass der Ton mindestens das halbe Filmerlebnis ist.

Design ist eine universale Sprache

Es ist falsch zu glauben, dass Design nur die Verpackung eines Produkts ist. So einfach ist es nicht. Wir verstehen unter Design die Fähigkeit eines Produkts, in der tatsächlichen Umgebung zu funktionieren. Wenn wir feststellen, dass die Akustik der Räume meist das größte Hindernis für guten Klang darstellt, widmen wir uns dem Design in unseren Lautsprechern, um sie von der Akustik der Räume unabhängiger zu machen. Es ist zwar elektroakustisches Design, aber es ist Design.
Wenn wir uns für das elektroakustische Design nicht interessieren würden, würde das bedeuten, dass wir von Ihnen erwarten, beim Kauf eines Lautsprechers Ihren Raum zu verändern.
Design heißt, daran zu denken, wie das Produkt am besten funktioniert. Und SA versteht Design als eine Aufgabe, welche die technischen Disziplinen ebenso umfasst wie Formen und Farben.
 Das macht unsere Auffassung von Design universal, weil es unstrittig ist, dass ein Lautsprecher in der Akustik eines Raums funktionieren soll, denn das muss er einfach. Oder dass der Lautsprecher mit einem Verstärker zusammenwirken soll, denn das muss er. Man kann auch nicht darüber diskutieren, ob ein Lautsprecher besser klingt, wenn er sichtbar im Raum als zentrales Möbel aufgestellt wird, denn das tut er.
Die Aufgabe besteht darin, den Lautsprecher so ansprechend zu gestalten, dass er mit den anderen Möbeln harmoniert.
Anders ausgedrückt kann man auf die Gestaltung eines Produkts nicht verzichten, denn man muss auf jeden Fall ein Konzept haben. Aber man kann es einem Produkt schwer machen, in der tatsächlichen Umgebung zu funktionieren.
Und das ist schlechtes Design.
Design ist eine Sprache. Es ist nicht von denen die Rede, die nichts auf dem Herzen haben.

“Ein Erlebnis kann nicht gemessen oder berechnet werden. Deshalb können Lautsprecher nicht nur auf der Grundlage technischer Spezifikationen entwickelt werden. Das ist der Hintergrund dafür, dass System Audio A/S 1984 gegründet wurde” Ole Witthøft, Gründer und Leiter der Entwicklung

Einer der ersten Lautsprecher von System Audio war System 2

“Kunststoffanlagen klingen meistens wie das, aus dem sie gemacht sind …

Das ist keine Herabsetzung von Kunststoffanlagen,

denn sie wurden nicht für herausragende Leistungen gebaut”

SA wird in Privatwohnungen, in Studios, Theatern, Fernsehstationen, Filmstudios usw. eingesetzt. Die Abbildung zeigt eine SA2K aus dem Jahr 2000

“Guter Klang kann von allen
Menschen geschätzt werden”

Design ist mehr als Verpackung

“Das Design ist nicht nur die Form, sondern auch die Funktionalität eines Produkts”